Glenmorangie :: Whisky

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite

Glenmorangie, das in den nördlichen Highlands liegt, bedeutet „Tal der tiefen Ruhe“. Bereits um 1700 wurde in dieser Region Whisky gebrannt. Allerdings erfolgte dies, wie dazumals in Schottland üblich, ohne Genehmigung. Im Jahre 1843 gründeten die Brüder Matheson die Glenmorangie Destillery. Von da an wurde legal gebrannt und auch schon bald in alle Welt exportiert. Mit der höchsten Brennblase in ganz Schottland, wird ein besonders milder und nur leicht getorfter Single Malt hergestellt. Das mineralhaltige Wasser gibt dem Whisky seinen eigenen Geschmack. Bei der Lagerung wird in Tain jedes Fass nur zweimal verwendet. Dies spiegelt sich im Aroma wieder. Dies sind nur einige Gründe, warum der Glenmorangie der meistgetrunkene Single Malt in Grossbritannien ist. Ein spezieller Grundsatz bei Glenmorangie ist, dass immer genau 16 Mitarbeiter bei der Destillerie beschäftigt sind, die sogenannten „16 Men of Tain“. Durch den Erfolg der letzten Jahre beziehen sich die 16 Leute jedoch nur auf den Brennprozess. Insgesamt ist die Belegschaft schon auf 90 Beschäftigte angestiegen.