Scapa :: Whisky

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite

Um die Jahrtausendwende herrschte wenig Betrieb in den Gebäuden der Destillerie Scapa. Die seit 1997 stillgelegte Brennanlage wurde nur für eine Woche im Jahr von Mitarbeitern der Highland Park Destillerie wieder in Betrieb genommen. Erst seit 2004 wird in Scapa wieder regelmässig produziert. Die dreiköpfige Destillerie-Crew produziert ausschliesslich Single Malt für die eigenen Abfüllungen. Die Destillerie auf den Orkney Islands, ganz im Norden Schottlands, wurde 1885 von John T. Townsend gegründet. Scapa ist neben Bruichladdich die einzige Brennerei, die noch mit dem Lommond-Brennverfahren produziert. Hierbei wird eine Destilationsanlage benutzt, die eine Mischung aus Pot Still (Brennblase aus Kupfer) und Column Still (Brennkolonne, Brennsäule) ist. Beim Lommond Verfahren kann mittels verschiebbaren Kupferplatten, der Rücklauf beim Destillerieprozess sehr fein reguliert werden. Allerdings müssen die Kupferplatten sehr oft und aufwendig gereinigt werden. Bei Scapa wurden im Laufe der Jahre deshalb die Kupferplatten entfernt, was den Produktionsprozess wesentlich vereinfachte.