Auchentoshan :: Whisky

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite

Die Auchentoshan Destillery in den „Central Lowlands“, an der Stadtgrenze von Glasgow, hat eine sehr bewegte Geschichte hinter sich. Gebaut wurde sie von John Bulloch um 1800 unter dem Namen Duntocher Distillery. 1823 wurde aus der Duntocher Distillery dann die Auchentoshan Distillery - zumindest ist dies die mehrheitliche Meinung. Denn die Fachliteratur streitet sich bis heute darüber, ob die Duntocher Brennerei tatsächlich der Vorgänger sei. 1941 wurde die Auchentoshan Destillery durch einen deutschen Fliegerangriff zum grössten Teil zerstört. Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde sie neu aufgebaut und begann wieder zu produzieren. Heute ist sie eine von noch zwei Destillerien in den Lowlands, die noch aktiv ist. Ungewöhnlich für eine Schottische Brennerei ist die dreifache Destillation, die sonst eher für Irland typisch ist. Aus dieser Destillationsweise entstehen leichte und fruchtige Whiskies. Dass diese Produktionsweise Anklang findet, beweisst auch die Tatsache, dass Flaschen aus von Auchentoshan auch bei der englischen Königsfamilie grossen Anklang gefunden haben.