Aberlour :: Whisky

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite

Der Name Aberlour heisst übersetzt „Die Mündung des Lour“ und bezeichnet die Ortschaft an der Einmündung des Lours in den Fluss Spey. Die Ortschaft geht auf eine Siedlung aus dem Jahre 1654 zurück und zählt heute ungefähr 780 Einwohner. Selbst für Schottland trifft man hier auf ein aussergewöhnliches Verhältnis zwischen Einwohner und Whiskydestillerien. Neben Aberlour befinden sich mit Glenallachie und Dailuaine in der Stadt selber sowie zehn weitere Destillerien im Umkreis von 10 km um die Stadt herum. Als älteste der drei Destillerien in der Stadt selber, besteht Aberlour schon seit 1826. In den Jahren 1879 und 1898 brannte die Destillerie zwei Mal zu grossen Teilen nieder. Abgesehen von diesen zwei Ereignissen sowie einer Betriebsschliessung am Ende des ersten Weltkriegs wurde in Aberlour durchgehend produziert. Heute bietet die Brennerei in der Speyside-Region vier verschiedene Standartabfüllungen an. Diese werden zehn, zwölf, sechzehn oder achtzehn Jahre zuerst in Bourbon- dann in Sherryfässern. Dadurch erhalten die Aberlour Whiskys den typischen süss-malzigen Geschmack.