Balvenie :: Whisky

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite

Auf den ersten Blick hat die Balvenie Destillerie verblüffend viele Ähnlichkeiten mit einer anderen bekannten Whisky-Brennerei. Nicht nur dass sie, wie die Glenfiddich-Destillerie, in Dufftown beheimatet ist. Die beiden Brennereien aus der Speyside Region in Schottland haben auch denselben Gründer: William J. Grant und sind bis heute im selben Familienbesitz. Auch bei den Rohstoffen teilt sich Balvenie viel mit der „grösseren Schwester“. Das Wasser stammt aus derselben Quelle (Robbie Dubh) und auch die Facharbeiter wie Fass-Küfer und Kesselschied teilen sich die beiden Destillerien schwesterlich. Was die nahe der Ruine von Balvenie Castle gelegene Destillerie dennoch besonders macht, ist die Verwendung von handverlesenem Torf und der eigenen Farm, auf der das Getreide für die Whiskyproduktion angebaut wird. Balvenie ist damit die einzige Destillerie überhaupt, die noch selbst Getreide anbaut. Sehr früh begann man bei Balvenie den Single Malt in verschiedenen Fässern nachreifen zu lassen, um so unterschiedliche Geschmacksnoten zu erreichen. Diese Tradition schlägt sich bis heute im Balvenie-Sortiment nieder.