Glen Keith :: Whisky

Keine Artikel in dieser Kategorie

Leider sind im Moment zu dieser Kategorie keine Artikel vorhanden, da wir den Online-Shop überarbeiten. Wir bitten um Verständnis. Bei Fragen stehen wir gerne telefonisch oder via Email zur Verfügung.

Weine: Kategorien momentan in Überarbeitung
Die Glen Keith Destillerie liegt in dem gleichnahmigen Dörfchen Keith am Ufer des Flüsschens Isla. Gleich gegenüber liegt die Strathisla Destillerie, die beiden gehören zur Speyside. Glen Keith wurde 1957 von den Chivas Brothers erbaut und diente dem Spirituosenkonzern Seagram neben der kommerziellen Whiskyproduktion auch als Versuchseinrichtung zur Entwicklung innovativer Techniken. Glen Keith produzierte eigenes Malz, wie auch eigene Hefe. Die Gestaltung der Brennereianlagen erlaubte es Single Malts in zweifacher oder dreifacher Destilation zu produzieren. Es ist heute noch die modernste Destillerie in ganz Schottland. Die Produktion erfolgt zum grössten Teils Computergesteuert. Eine Zeit lang wurde ein getorfter Malt Whisky produziert, den der unabhängige Abfüller Gordon & MacPhail unter der Handelsbezeichnung Glenisla vertrieb. Erwähnenswert hierbei ist, dass das Torfraucharoma nicht wie üblich durch getorftes Malz, sondern durch mit Torfrauch behandeltes Wasser erzeugt wurde. Die Destillerie wurde 1999 eingemottet und 2000 vom Konzern Pernod Ricard übernommen. Seit 2013 läuft die Produktion in Glen Keitz wieder.