Glenfiddich :: Whisky

6 Artikel

pro Seite

6 Artikel

pro Seite

Glenfiddich ist die wohl bekannteste Destillerie Schottlands. Sie ist seit ihrer Errichtung im Jahre 1886 durch William Grant immer noch in Familienbesitz. Gelegen ist die Destillerie in einem kleinen Tal in der Region Speyside, von dem die Destillerie ihren Namen hat. Glenfiddich heisst auf Deutsch: Tal der Hirsche. Daher ist der Hirsch auch das Symbol der Brennerei. William Grant errichtete die Brennerei mit Hilfe seiner sieben Söhne und zwei Töchtern innerhalb eines Jahres. Die ersten Brennblasen konnten gebraucht von der Destillerie Cardhu erworben werden, als die dortige Anlage neu aufgebaut wurde. Ab 1887 begann man mit der Whisky-Produktion. Bis heute wird Wasser von den benachbarten Robbie-Duph Quellen verwendet. Glenfiddich ist eine der wenigen Destillerien, die ihren Single Malt selbst abfüllt. Das Wasser das verwendet wird, um den Whisky von der Fass- auf Trinkstärke zu verdünnen, stammt dabei ebenfalls aus den Robbie-Duph Quellen. Um die Ursprünglichkeit dieses Wassers zu erhalten, erwarb die Familie Grant mit dem ersten Gewinn der Brennerei das gesamte Land rund um die Quelle. Somit wurde verhindert, dass sich in diesem Gebiet Unternehmen ansiedeln, die das Wasser verunreinigen könnten. Der zwölfjährige Glenfiddich ist heute der weltweit meistverkaufte Single Malt. Doch neben diesem Verkaufsschlager bietet die Destillerie eine Vielzahl spannender Whiskies an.